Nach Ansicht der deutschen Flugsicherung (DFS) soll zukünftig eine Kennzeichnungspflicht und damit die Verantwortlichkeit für private Drohnen Pflicht werden. Die DFS geht dabei von einer Verzehnfachung des Drohnenflugverkehers in den nächsten 5 Jahren aus und dem entsprechenden Anstieg an gefährlichen Situationen im Flugverkehr mit Beteiligung von Drohnen – wiederholt wurden schon Drohnen in der Nähe von Flug- und Landebahnen von Flughäfen gesichtet.

So wurden der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA allein dieses Jahr von Piloten schon 650 knappe Begegnungen zwischen Flugzeugen und Drohnen gemeldet. Sollte eine Drohne in das Düsentriebwerk eines landenden Flugzeuges geraten, wären die Folgen womöglich fatal. Und allein im Juni wurden 138 Drohnen gemeldet die über 3000 Meter hoch flogen. Die FAA will mit der Polizei zusammenarbeiten um Drohnenpiloten zu ermitteln, welche gegen die Sicherheitsbestimmungen (wie etwa das Flugverbot in Flughafennähe oder eine zu große Flughöhe) verstoßen.

Quelle: slashcam.de

Von admin

Ich freue mich über Ihre Anfrage für Ihr Projekt